Gedanken zur Losung in schwierigen Zeiten – 22. Juni 2020

Du krönst das Jahr mit deinem Gut.
Psalm 65,12

Mein Lebensjahr wird zu einem Erntefest!

Die Aussage der Tageslosung kann man durchaus verschieden verstehen.
Zum einen könnte Gottes Gut eine Art Zusatz sein. Dann trägt Gott zu allem anderen noch ein Extra bei, eine Art superadditum, eine göttliche Zugabe zu allem Menschlichen und Weltlichen.
Oder aber Gottes Gut ist bereits in allem enthalten. Es ist nicht einfach eine besondere Extragabe, sondern alles ist Gabe Gottes.
Die Unterscheidung ist durchaus wichtig.
Im ersten Fall ist eben Gott in unserem Leben nur ein Zusatz, der von allem anderen eher ausgeschlossen ist. In unserem Lebensschrank gibt es eben neben anderen auch eine Schublade für Gott und Glauben. In der Kirche fromm; ansonsten sieht man nichts davon.
Im anderen Fall durchdringt Gott alle Lebensbereiche. Alles ist mit Gott vernetzt und verwoben. Und aus dieser Haltung heraus wird mein Lebensjahr zu einem Erntefest, denn Gott krönt es mit seinem Gut.
Daraus erwächst eine dankbare Grundhaltung. Ich erlebe solche Menschen und die Begegnung mit ihnen als besonders wertvoll. Wer sich von Gott beschenkt weiß, muss sich und anderen gegenüber nichts beweisen, muss sich nicht stets neu selbst die Krone aufsetzen oder sein Spiegelbild bewundern. Dafür werden die eigenen Kräfte nicht gebraucht. Sie werden vielmehr für anderes frei gesetzt.
Daraus erwächst eine große Gelassenheit.

Ihr
Martin Reppenhagen, Dekan