Gedanken zur Losung in schwierigen Zeiten – 20. Juni 2020

Was der HERR tut, das ist herrlich und prächtig, und seine Gerechtigkeit bleibt ewiglich.
Psalm 111,3

Ja, Gott

du hast ein Gedächtnis gestiftet deiner Wunder
und mit Brot und Wein feiern wir die Erlösung,
die du uns gesandt hast durch deinen Sohn.
Er sättigt unseren Lebenshunger
mit seiner Hingabe.
Er stillt unseren Durst nach Liebe
mit seiner Treue bis in den Tod.
Du hast den Gekreuzigten auferweckt.
In seiner Gegenwart
finden wir Gemeinschaft,
die aus seiner Vergebung lebt
und erhalten den Auftrag,
was wir empfangen,
miteinander zu teilen
und weiterzugeben
bis alle satt werden
an Leib und Seele.
Wir danken dir, Gott,
von ganzem Herzen
und haben Freude an deinen Werken.
Sylvia Bukowski

Ihr Martin Reppenhagen, Dekan