Gedanken zur Losung in schwierigen Zeiten – 15. Juni 2020

Deine Toten werden leben.
Jesaja 26,19

Gott ist ein Gott des Lebens

Dieser knappe Satz würde sich sehr gut in großen Lettern auf einem Friedhof machen. Er könnte gleich am Eingang stehen als Wort für die Toten, die auf den Friedhof gebracht werden, und für die Besucher, die ihre Verstorbenen besuchen.

Die knappen Worte erscheinen wir eine paradoxe Rede. Wie kann angesichts des Todes vom Leben gesprochen werden. In manchen Orten tun es Posaunenchöre am Ostermorgen auf dem Friedhof. Den Posaunen am jüngsten Tag gleich blasen sie schon jetzt in Aufnahme der Auferstehung Christi.

Mit dem Tod ist es eben nicht vorbei, sodass durch und mit Gott selbst die Toten leben werden. Das ist die Hoffnung, die uns begleitet im Leben wie im Sterben.

Nichts anderes sagen wir, wenn wir sagen, dass der Verstorbene im Himmel oder bei Gott sei. Denn der Himmel ist Gottes Ort und Gott ist ein Gott des Lebens. Wer im Himmel ist, lebt bei und mit Gott.

Das ist und bleibt die Hoffnung über den Gräbern!
Ihr
Martin Reppenhagen, Dekan