Gedanken zur Losung in schwierigen Zeiten – 19.06.2021

Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben!


Micha 2,1

Hier kommt ein Wort für alle Tyrannen dieser Welt, für die kleinen und die großen. Wir kennen sie aus den Nachrichten. Wir machen unsere eigenen Erfahrungen mit ihnen aus unserem eigenen Umfeld.
Wie gesagt: die großen und die kleinen Tyrannen dieser Welt und unseres Lebens.
 Wehe Euch, die ihr eure Macht nicht für das Gute, sondern für das Böse einsetzt.
 Wehe Euch, die ihr nur bestrebt seid, Euren Vorteil zum Nachteil anderer auszubauen.
 Wehe Euch, die ihr andere klein haltet, um selbst groß rauskommen zu wollen.
 Wehe Euch, die ihr Krieg statt Frieden wählt.
 Wehe Euch, die ihr zu Lasten anderer lebt.
 Wehe Euch, die ihr die Ungerechtigkeit und nicht die Gerechtigkeit liebt.
Und im weiteren Überlegen, sollte ich die Aufzählung neu beginnen:
 Wehe mir, der ich …
Denn ich befürchte sehr, dass ich mich gar nicht so einfach aus der Affäre ziehen kann. Ich kann mich nicht so leicht genüsslich zurücklehnen, da ja die Tyrannen stets die anderen sind.
Was wäre, wenn so manches auch auf mich zutrifft?
Ihr
Martin Reppenhagen, Dekan

Archiv – Gedanken zur Tageslosung