Gedanken zur Losung in schwierigen Zeiten – 19.05.2021


Singet dem HERRN ein neues Lied, denn er tut Wunder.
Psalm 98,1

Singt Gott dankbar in euren Herzen.
Kolosser 3,16

Der Vers aus dem Kolosserbrief erscheint wie eine Corona konforme Auslegung zur Tageslosung. Denn ein gemeinsames gottesdienstliches Singen ist uns momentan in unseren Kirchen nicht gestattet. Auch Kirchen- und Posaunenchöre kommen nicht zusammen. Da bleibt nur ein Singen im Herzen.

Das ist besser als nichts. Und doch fehlt mir das gemeinsame laute Singen. Es fehlt mir der Gemeindegesang. Singen bringt einfach zusammen. Denn im Unterschied zum Reden, kann man gemeinsam Singen, sodass ich beinahe gewillt bin zu sagen, dass Singen noch besser und leichter Gemeinschaft bildend ist als das Reden.
Dabei will ich mal beide Verse miteinander verbinden:

Singt dem Herrn ein Lied von Herzen, denn er handelt in eurem Leben!

Das kann man gewiss auch allein machen. Doch gemeinsam gelingt es einfach besser!

So wünsche ich uns, dass die Zeiten wieder zunehmen, in denen wir gemeinsam singen können – und dies auch laut von Herzen.

Ihr
Martin Reppenhagen, Dekan
Archiv – Gedanken zur Tageslosung