Gedanken zur Losung in schwierigen Zeiten – 05.05.2021


Ich habe die Erde gemacht und Menschen und Tiere, die auf Erden sind, durch meine große Kraft und meinen ausgereckten Arm und gebe sie, wem ich will.


Jeremia 27,5

Es gibt so manche Stelle in der Bibel, die einen schlucken lässt. Man liest sie nochmals in der Hoffnung, dass man sie hoffentlich falsch verstanden hat. Doch es wird nicht besser. Auf den Punkt gebracht lautet die Tageslosung: Gott macht, was er will! Er ist keinem Rechenschaft schuldig.
Das liegt ganz auf der Linie von Gottes Antwort an Hiob:

„Ich will dich fragen, lehre mich! Wo warst du, als ich die Erde gründete? Sage mir’s, wenn du so klug bist! Weißt du, wer ihr das Maß gesetzt hat oder wer über sie die Messschnur gezogen hat? Worauf sind ihre Pfeiler eingesenkt, oder wer hat ihren Eckstein gelegt, als die Morgensterne miteinander jauchzten und alle Gottessöhne jubelten? Wer hat das Meer mit Toren verschlossen, als es herausbrach wie aus dem Mutterschoß, …? (Hiob 38,3-8)

Wenn wir es wahrlich ernstmeinen mit unserer Rede von Gott, werden wir auch damit zurechtkommen müssen, dass wir Gottes Handeln nicht immer verstehen, dass Gott frei ist in seinem Handeln. Denn wäre er es nicht mehr, würde er aufhören Gott zu sein. Wir würden aus Gott einen Vasallen unser Wünsche und Vorstellungen machen.
Meinen wir, Gott messen oder gar ermessen zu können, sei es mit den Maßstäben menschlicher Wissenschaft oder Erfahrung oder selbst mit dem Maßstab von Liebe und Gerechtigkeit, hätten die großen Religionskritiker Recht, dann wäre Gott wahrlich nur eine Projektion unserer Wünsche und Vorstellungen.

Das fällt jemandem, der alles erklären will und durchaus auch kontrollieren will, nicht leicht. Und doch muss ich zugeben: Wenn Gott in die Grenzen meiner Erklärungen oder meiner Kontrolle passt, habe ich Gott ganz schön klein gemacht. Falls ich das nicht will, muss ich wohl damit leben, dass mir manches an Gott unerklärlich und manchmal auch fremd bleibt.

Gott macht, was er will!

Ihr
Martin Reppenhagen, Dekan

Archiv – Gedanken zur Tageslosung