Gedanken zur Losung in schwierigen Zeiten – 30.03.2021


Uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter.


Jesaja 9,5

Dazu will ich die große jüdische Denkerin Hannah Arendt zitieren:
«Dass man in der Welt Vertrauen haben und dass man für die Welt hoffen darf, ist vielleicht nirgends knapper und schöner ausgedrückt als in den Worten, mit denen die Weihnachtsoratorien „die frohe Botschaft“ verkünden:
„Uns ist ein Kind geboren.“»
Hannah Arendt: Vita activa oder Vom tätigen Leben, München 91997, S. 317.
In diesem kleinen Satz steckt alles drin, denn Gott legt sich uns ans Herz!
Ihr
Martin Reppenhagen, Dekan

Archiv – Gedanken zur Tageslosung