Verabschiedung von Pfarr-Ehepaar Bornkamm-Maaßen

Verabschiedung von Pfarr-Ehepaar Bornkamm-Maaßen

 

Am kommenden Sonntag, 25. Juli um 16 Uhr werden Friederike Bornkamm-Maaßen und Thorsten Maaßen von Dekan Martin Reppenhagen als Pfarr-Ehepaar der Evangelischen Luthergemeinde Ettlingen verabschiedet.

 

 

 

Der Ältestenkreis lädt im Anschluss an den Freiluftgottesdienst vor dem Gemeindezentrum Bruchhausen zu einem corona-konformen Empfang ein.

Die Pfarrerin und der Pfarrer wirken seit Herbst 2007 in den südlichen Stadtteilen Bruchhausen, Ettlingenweier und Oberweier sowie in Ettlingen-West. Vielfältige Gottesdienste, intensive seelsorgliche Begleitung in verschiedenen Lebenslagen und viele Projekte mit Kindern hat die Gemeinde mit der Pfarrfamilie erlebt, zu der in der Ettlinger Zeit auch die beiden Söhne Johannes (13) und Matthias (11) hinzu kamen.

An den Grundschulen in Oberweier und Bruchhausen beteiligten sie sich auch über den Religionsunterricht hinaus am Schulleben. An weiteren Schulen in Ettlingenweier und Ettlingen-West gaben sie der Kirche durch Schulgottesdienste ein Gesicht. Die Gemeinschaft sowohl innerhalb der Evangelischen Kirchengemeinde Ettlingen zu vertiefen als auch in der Ökumene wichtige Schritte der Gemeinschaft zu leben war ihnen wichtig. Die ökumenische Feier des Reformationsjubiläums 2017 steht dafür ebenso wie das Kirchliche Umweltmanagement „Grüner Gockel“, das 2012 auf den Weg gebracht werden konnte. Innerhalb der Luthergemeinde gibt es viele besondere Erinnerungen aus der Dienstzeit von Ehepaar Maaßen: Gemeindefeste und Reisen, Kinderbibeltage und Krippenspiele, selbst komponierte Lieder und Vortragsabende, die Öffnung der Kleinen Kirche und die Serenadenkonzerte haben vielen Menschen die Kirchentüren geöffnet. Zuletzt in der Coronazeit zeigten Video- und Freiluftgottesdienste und das Online-Kirchcafé, wie Maaßens immer wieder auf neue Herausforderungen reagierten: Gemeinschaft und Lockdown waren zusammenzubringen. Die Frohe Botschaft der Liebe Gottes sollte nicht in der Not der Einsamkeit untergehen.

Im Kirchenbezirk Karlsruhe-Land war Pfarrer Maaßen außerdem zuständig für den Prädikantendienst und für den Evangelischen Bund (das konfessionskundliche Arbeitswerk der Evangelischen Kirche in Deutschland) und hielt als Catholica-Beauftragter der Landeskirche besonders die ökumenischen Beziehungen zur katholischen Kirche wach.

Mit einer großen Portion Wehmut nach den Jahren in Ettlingen zieht die Familie Maaßen nach Lahr, wo sie sich eine Pfarrstelle in der Kreuzgemeinde teilen werden. Thorsten Maaßen wird außerdem einen Auftrag an Kaufmännischen Schulen wahrnehmen.